Müllfibel



Restmüll


Gemischte Siedlungsabfälle (Restmüll) werden in den jeder Liegenschaft
zur Verfügung stehenden Abfallsammelbehältern oder Abfallsammelsäcken gesammelt.
Restmüllsäcke können im Gemeindeamt oder in den Bürgerservicestellen
abgeholt werden. Restmüllsäcke sind in den Größen 120 Liter erhältlich.

Zum Restmüll gehören: Nur nicht verwertbare Restabfälle wie Kehricht, Staubsaugerbeutel,
Windeln, Porzellan- und Keramikscherben, Gummi- und Lederabfälle, Holz- und Kohlenasche,
Fenster, Spiegelglas, schlechte Schuhe und Kleidung, Spielzeug Holz- und Kohleasche (im kalten Zustand)
Keinesfalls in den Restmüll gehören: Altstoffe wie Flaschenglas, Papier, Metall und Kunststoff-verpackungen,
Bioabfall, Problemstoffe, Batterien, Elektronikgeräte (gratis Entsorgungsmöglichkeiten nutzen!)
und andere gefährliche oder verwertbare Abfälle.
Der Restmüll wird alle zwei Wochen laut Abfuhrplan abgeholt (siehe Müllkalender).



Sperrmüllsammlungen


Die Sperr- und Sondermüllsammlung findet, wie von der Gemeinde Landl auf den
Müllabfuhrplänen der Ortsteile beschrieben, bei den Altstoffsammelzentren statt.

Beispiele für Sperrmüll:
Typische Beispiele sind: Möbel, Ski, Sperrige Spiel- und Sportgeräte, große Haushaltsgeräte,
Sanitäreinrichtungen wie z.B. Waschbecken, Badewannen oder Klomuscheln, weiters Vorhangkarniesen,
Teppiche, Bodenbeläge, Spanplatten, Matratzen, sperrige Kunststoffgegenstände, Fensterstöcke, Türen etc.

Nicht zum Sperrmüll zählen:

Schuhe aller Arten (Schi-, Eislaufschuhe,Stiefel etc.), kleineres Plastikspielzeug,
Geräte und Maschinen vorwiegend aus Metall (Altmetallcontainer), Baustellenabfälle,
Abfälle aus Gewerbebetrieben, Leuchtstoffröhren, leicht demontierbare Metallteile (Schrott), Müllsäcke etc.

 

Leichtfraktionen


Darunter fallen Verkaufsverpackungen aus Aluminium, Weißblech, Kunststoffen und Verbundmaterialien (z.B. Dosen und Tetrapak).
Bei Windsichtung und Schwimm-Sink-Anlagen ist Leichtfraktion die abgetrennte leichte Fraktion,
wie organische Kleinteile, Papier, Folien, Schaumpolystyrol, Verpackungsstyropor und verschiedene Dämmstoffe.


Bauschutt


Dieser kann direkt im Altstoffsammelzentrum des Ortsteils Palfau vom Frühjahr bis Herbst
während der Öffnungszeiten abgegeben werden. Eine richtige Trennung einzelner Fraktionen
bereits auf der Baustelle erspart eine Sortierung im Recyclingwerk.
Es wird nur sortenreiner Bauschutt im Altstoffsammelzentrum angenommen (Preis: 0,15 €/kg).

Verunreinigungen mit
Holz, Kunststoff, Styropor, Eternit, Gipskarton, Rigips, Metall, Papier, Glas,
Alttextilien, Baumschnitt, Wurzelholz u. ä. können nicht angenommen werden.

Was kommt sortenrein in die Mulde?

Bauschutt rein (besteht aus einem Gemisch aus Ziegel, Beton, Gestein, E-Strich,
Putze, Mörtel, Gipsziegel, Ytong, Durisol, Fliesen, fester Zement, Putze, Kalk)


Altpapier


Das Altpapier kann in die dafür vorgesehenen Container geworfen werden.
Zum Altpapier gehören: Zeitungen, Illustrierte, Bücher, Schreibpapier, Packpapier, Wellpappe.....
Nicht zum Altpapier gehören: Milch- und Getränkeverpackungen wie z. B. Tetra Pak, sonst.
Verbundverpackungen, Tapeten, Kohlepapier, Wachspapier


Altglas


Weißglas und Buntglas kann in die dafür vorgesehenen Container geworfen werden.
ACHTUNG: nach Weißglas und Buntglas trennen!
Zum Altglas gehören: Glasverpackungen: wie Flaschen in allen Größen, Weithalsgläser, Einweggläser
Nicht zum Altglas gehören: Steingut, Porzellan, Keramik, Fenster- und Spiegelglas, Trinkgläser, Kristallglas

Altmetall


Für die Entsorgung von Altmetallen sind bei den Altstoffsammelzentren Altmetall-Container aufgestellt.
In die Altmetallcontainer gehören: Metallverpackungen: wie Getränke- und Konservendosen,
Menüschalen, Tiernahrungsdosen sowie sonstige Dosen, Kannen usw. ohne gefährliche Restinhalte,
sonst. Metallkleinteile z. B. Nägel, Torstahl, Motoren, Eisen aller Art

Nicht in den Altmetallcontainer gehören: Dosen mit Restinhalten, Spraydosen    u. a.
Druckgasverpackungen, mit Gefahrenstoffen behaftete Metallverpackungen

Problemstoffsammlungen


Problemstoffe, die in Haushalten, Landwirtschaft und Kleingewerbe (nur in haushaltsähnlichen Mengen)
anfallen, müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden. Die Problemstoffsammlung findet,
wie von der Gemeinde Palfau vorgegeben, vierzehntätig beim Altstoffsammelzentrum statt.

Bei der Problemstoffsammlung können folgende Abfälle abgegeben werden:
Mineralöle und Mineralfette (Mineralöle, Schmiermittelrückstände, verunreinigte Heizöle etc.)
Farben, Lacke, Lösungsmittel (alle Lacke, Lasuren, Dispersionsfarben, Lösemittelreste,
lösemittelhaltige Putzlappen, Pinselreiniger etc.) Chemikalien (alle Haushaltschemikalien)
Pflanzenschutzmittel (Gefahrensymbole und Entsorgungshinweise auf der Verpackung beachten!)
Spraydosen (Druckgaspackungen) mit Gefahrenkennzeichnung oder Restinhalten
(Spraydosen aus dem Kosmetikbereich, bauchemische Produkte, PU-Schäume etc.).
Die Entsorgungshinweise im Verpackungstext sind zu beachten.
Batterien Nass-/Trocken-Akkus (auch aufladbare Batterien) Wichtig: Altbatterien (auch Akkus)
sollten über den Fachhandel kostenlos entsorgt werden. Medikamente aller Art (in haushaltsüblichen Mengen).
Wichtig: Alt-Medikamente können auch über die Apotheken entsorgt werden.
Altspeiseöle und Altspeisefette (Frittieröle/-fette, Brat- und Backöle/-fette)
Diese Abfälle sind zwar nicht gefährlich, verursachen jedoch bei unsachgemäßer
Entsorgung große Probleme in der Kanalisation und bei der Abwasserreinigung.
Alttextilien/Altkleidersammlung - Schuhe/Spielzeug
Die Altkleidersammlung findet, wie von der Gemeinde Palfau vorgegeben,
vierzehntätig beim Altstoffsammelzentrum statt.

Umwelttipp


Abfall belastet die Umwelt und kostet Geld!

Denken Sie beim Einkauf daran:  
- Kaufen Sie mit Tasche oder Korb ein
- Möglichst "offene Waren" kaufen
- Nur die tatsächlich gebrauchte Menge kaufen
- Kaufen Sie Waren in Behältern, welche nachfüllbar sind
- Achten Sie beim Neukauf auf die Möglichkeit der Rückgabe Ihres Altproduktes
- Kaufen Sie Qualitäts- und keine Wegwerfprodukte

Wir bitten die Abfälle gut zu trennen und die Abfall-Sammelstellen sauber zu halten!
Bei Unklarheiten zur Müllentsorgung, können sie sich an unsere Mitarbeiter in Altstoff Sammelzentren wenden!!

Die Gemeinde Landl möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

  Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite